Universität Bonn – Geologie-Studenten untersuchen Kiesgrube Aarweg

Eine fünfzehnköpfige Studentengruppe mit den Dozenten Prof. Dr. Thein und Dr. Franz des Steinmann-Institutes, Bereich Geologie, der Universität Bonn führte im Rahmen der Lehrveranstaltung „Sedimentpetrologische Labormethoden (M33)“ eine Profilaufnahme und Probennahme in der Kiesgrube Aaarweg durch.

Bei der Profilaufnahme nahmen die Studenten detailliert die verschiedenen Kies-, Sand-, Silt- und Tonschichten der hier anstehenden Ablagerungen der ca. 10.000 bis 12.000 Jahre alten Niederterrasse des Rheins auf. Zusätzlich wurden Proben für Korngrößen- und Schwermineralanalysen genommen.

Diese Methoden sollen die Studenten nun im Labor kennenlernen, d.h. die Proben analysieren und auswerten. Über die Arbeiten verfassen die Studenten dann einen Geländebericht und am Ende des Semesters einen Analysebericht.